JOHANNISLOGE – HELWEG – BOCHUM

der andere Weg …

17.06.2020 Online Gästeabend: “Vortrag zum Johannisfest” Beginn 20:00 Uhr

Details:

Johannes der Täufer – ein Vorbild,
nicht nur gestern, auch heute noch?!
Wenige von uns verspüren grosse Lust, sich einen Kamelhaarmantel anzuziehen, von Heuschrecken zu leben und Busse zu predigen. Genau das tat Johannes der Täufer.
 Doch wir können mehr von ihm lernen als solche augenscheinliche Äusserlichkeiten.
Johannes der Täufer ist eine der schillernden Gestalten im Neuen Testament. Durch sein frühes Ende verschwindet er allerdings schnell aus der Wahrnehmung von uns heutigen Lesern.
Völlig zu unrecht, denn das Leben und Wirken des Cousins von Jesus enthält vieles, was auch heute noch Vorbildcharakter für uns Menschen hat. Wir begegnen ihm in mehreren Abschnitten der Evangelien, z.B. bei Matthäus in Kapitel 3, Verse 1-12.
Lebe deine Berufung
Viele Menschen kamen in die Wüste, um
Johannes den Täufer zu hören.
«In dieser Zeit fing Johannes der Täufer an, in der judäischen Wüste zu predigen.
Er rief: «Kehrt um zu Gott!
Denn jetzt beginnt seine neue Welt.»
Der Prophet Jesaja hatte die Aufgabe des Johannes so beschrieben:
‘Ein Bote wird in der Wüste rufen: Macht den Weg frei für den Herrn! Räumt alle Hindernisse weg!» (Verse 1-3)
Es war die Berufung von Johannes dem Täufer, die Menschen auf den kommenden Christus vorzubereiten. Wir wissen nicht, wann ihm das deutlich wurde, aber wir hören von seinem Auftrag, seiner Berufung und im gleichen Atemzug von seiner Umsetzung. Und genau hier fordert Johannes uns heute heraus: Manchmal wissen wir nicht so genau, was unsere Berufung ist – das wird sich hofentlich klären. Aber manchmal ist sie uns sehr deutlich, und dann ist unsere Disziplin gefragt, unsere Bereitschaft, unser Losgehen
:
augur
Bitte beachten !!!! Das anklicken von “Zusagen” erzeugt nicht automatissch Zugang. Wir brauchen die E-Mail Adresse um einen Zugang zuzusenden. Danke: lm@freimaurer-loge-helweg-bochum.de
Facebook
Instagram